BLOG

DIE FAKTS DER 3. EPISODE “GEWUSST WIE! BEST-PRACTICE-LÖSUNGEN EINFACH ERKLÄRT”

REGIONALE BEST-PRACTICE-UNTERNEHMEN STARTEN DIGITAL DURCH

Am 15. April ging unsere be smart – DIGITAL CITY CAFÈ Marketingreihe online mit der 3. Episode weiter. Gemeinsam mit der Hansestadt Gardelegen und in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Magdeburg sollen vor allem den GestalterInnen der Innenstadt – aus Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungssektor – und deren Mitarbeitenden, digitale Kompetenzen im Bereich des Online-Marketings anschaulich mit Hilfe von Best-Practice-Lösungen vermittelt werden.

Das Ré­su­mé des Abends: Eine durchdachte und gute Online-Präsenz gehört mittlerweile zum A&O für jedes Unternehmen! Zwei Unternehmen aus der Region Altmark und eines aus Magdeburg zeigten, wie sie dieses Thema angehen und erfolgreich umsetzen! Dank smartem Online-Marketing sichern die Unternehmen sich sowohl Kundschaft als auch Fachkräfte langfristig und zeigten, wie sie z. B. über Social Media auch für Nachwuchskräfte digital sichtbar werden. Die Teilnehmenden erhielten dadurch Anregungen zu den Themen Online-Marketing, Online-Strategien und zur Gewinnung potenzieller Azubis über Soziale Medien.

Mit gezieltem Content Marketing die Kundschaft besser erreichen

Nachdem sich die ersten beiden Episoden vorrangig den Themen ONLINESICHTBARKEIT und SOCIAL-MEDIA-MARKETING widmeten, wurde es in Episode 3 praxisnaher. Drei Unternehmen plauderten über ihre Erfahrungen aus der Praxis rund um das Thema ONLINE-MARKETING und ihren unterschiedlichen Ansätzen.

Die Waldgourmet GmbH ist ein kleines Unternehmen mit Familientradition aus der Altmark. Die Manufaktur vertreibt regionale Fleisch- und Wurstprodukte aus den heimischen Wäldern vorrangig über ihren eigenen Online-Shop. Zusätzlich betreibt der Waldgourmet-Gründer und Inhaber Marian Bohndick ein kleines stationäres Geschäft, jedoch mit eher unregelmäßigen Öffnungszeiten. Denn seinen hauptsächlichen Umsatz generiert das kleine Unternehmen tatsächlich über ihr Online-Geschäft. Dabei setzen sie vor allem auf gezieltes Content Marketing! Dafür haben sie ihren Webshop entsprechend suchmaschinenoptimiert ausgerichtet und auf passende Keywords gesetzt. Denn wie wir bereits in der 1. Episode unserer be smart – DIGITAL CITY CAFÈ Marketingreihe erfahren haben: Content is King!

Aber damit nicht genug – das Familienunternehmen denkt natürlich auch noch weiter und arbeitet an unterschiedlichen digitalen Tools zur Unterstützung ihres Online-Shops und direkten Schnittstellen zu den LieferantInnen. Außerdem steht die Idee von Online-Zubereitungsseminaren des gekauften Wilds an, um die Bindung zur Kundschaft noch stärker auszubauen. Wir sind gespannt, wie es weiter geht!

TOOLS

Azubimarketing 4.0

In der Altmark kümmert sich das Projekt „DIKO – Digitalisierungskompetenz Altmark“ um die Unterstützung regionaler KMU – besonders aus den Branchen Handel und Landwirtschaft – bzgl. der Förderung und digitalen Ausgestaltung ihrer Ausbildungsaktivitäten. DIKO beratschlagt zu Themen, wie Digitalisierung des Unternehmens, Ausbildung gegen Fachkräftemangel, Azubimarketing, Weiterbildungs- und Schulungsmöglichkeiten und Unterstützung durch Netzwerke.

.

.

.

Die ARD- und ZDF Studie von 2020 ergab, dass Menschen in Deutschland mittlerweile ca. 7 Stunden am Tag Medien nutzen. In ihrem Vortrag „Azubimarketing 4.0“ gingen Frau Dr. Juliane Beck und Frau Luise Kummert von der DIKO auf die besondere Rolle von Social Media ein. Denn eines hat sich in den letzten Jahren besonders gezeigt: Möchte man Jugendliche als potenzielle Auszubildende erreichen, sollte man vor allem auf soziale Medien setzen. Befragungen von SchülerInnen (12-15 Jahre) ergaben, dass 97 % dieser Zielgruppe ca. 5 Stunden täglich auf Instagram aktiv ist. Es bietet sich also z. B. an, Werbung auf Instagram zu schalten, um Jugendliche und junge Erwachsene zu erreichen. Frau Dr. Beck und Frau Kummert sprachen über Vor- und Nachteile verschiedener sozialer Plattformen und zeigten am Beispiel des eigenen Instagramaccounts, wie eine Social-Media-Strategie gestaltet werden kann. Sie stellten außerdem ein hilfreiches Tool für Instagram vor, mit welchem sie Bilder und Videos unternehmensspezifisch gestalten und einheitlich anpassen. Natürlich zeigten die Referentinnen auch gelungene Beispiele direkt aus der Praxis auf und gaben den Teilnehmenden dadurch verschiedene Anregungen für eigene Vorhaben mit auf den Weg.

.

Kunden binden und gewinnen am Beispiel der IHK Bildungsakademie

Unser dritter Referent direkt aus der Praxis kam von der IHK Bildungsakademie Magdeburg GmbH (IBA). Die IBA bietet – als Tochter der Industrie- und Handelskammer Magdeburg –  verschiedene Weiterbildungskonzepte in Form von (Online-) Seminaren und Lehrgängen für alle Bildungsinteressierten. Auf diese Weise trägt sie einen Teil zur regionalen, gewerblichen Wirtschaftsförderung bei. Herr Christian Jahr ist dort für Lehrgänge und Online-Seminare zuständig. In seinem Vortrag „Kunden binden und gewinnen“ stellte Christian Jahr die Angebote und Leistungen der IBA vor. Marktanalysen zu Lernangeboten ergaben, dass hierbei nicht auf ein entweder-oder Angebot gesetzt werden sollte. Gerade die Kombination von analogen und digitalen Lehrmitteln sowie Online- und Offline-Einheiten scheinen besonders attraktiv und zielführend zu sein.

.

.

Bei ihren kombinierten Lern- und Weiterbildungskursen setzt die IBA zudem auf den Einsatz von Augmented Reality (AR). Diese innovative Idee wird in Zusammenarbeit mit der 3DQR GmbH umgesetzt. Hierfür sollen Lehrbücher um QR-Codes ergänzt werden. Durch das Einscannen der Codes mit einem Smartphone oder Tablet über die entsprechende App werden auf dem Gerät entsprechende Inhalte interaktiv, dreidimensional dargestellt. Die Erweiterung des Weiterbildungsangebots um AR ermöglicht damit spielerisches Lernen und einen vertiefenden, anschaulichen Wissenstransfer.

.

.

Die »be smart – DIGITAL CITY CAFÈ« Marketingreihe ist eine kooperative Initiative des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Magdeburg sowie der Hansestadt Gardelegen.

Die Digital Marketingreihe umfasst fünf Abendveranstaltungen, die einmal im Monat in der Innenstadt von Gardelegen aufgrund des Lockdowns aktuell nur online, später wieder auch direkt vor Ort oder hybrid, stattfinden. Mit dieser Veranstaltungsreihe vermitteln wir lokal in der Altmark den Gestaltern der Innenstadt (aus Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungssektor) und deren Mitarbeitenden, digitale Kompetenzen im Bereich des Online-Marketings. Start der ersten Episode war der 18. Februar 2021 und enden wird die fünfteilige Veranstaltungsreihe am bundesweiten Digitaltag am 18. Juni 2021 mit einer Digitalisierungsverkostung.

GESPANNT
AUF MEHR?

KEINE SORGE! WEITER GEHTS
AM 06. MAI MIT DER 4. EPISODE!

.

WEITERE
EPISODEN
IM RÜCKBLICK

  • ANSPRECHPARTNER

Dr. Stefan Voigt

Dr. Stefan Voigt

Stellvertretender Leiter
  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation ZPVP GmbH
    Sandtorstraße 23
    39106 Magdeburg

    0391 – 544 86 222

Nadine Hiller

Nadine Hiller

Referentin für Marketing & PR
  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation ZPVP GmbH
    Sandtorstraße 23
    39106 Magdeburg

    0391 – 544 86 220