DIGITALISIERUNG
ZUM
ANFASSEN

AR erleben und vernetzt wachsen

POTENZIALE DER AR-TECHNOLOGIE AUS UND FÜR SACHSEN-ANHALT ERLEBEN

DEMONSTRATOR “AR erleben und vernetzt wachsen”

AR-Demonstrator

DIE AUSGANGSLAGE

Im Virtual Development and Training Centre (VDTC) des Fraunhofer IFF befindet sich der Gesamtdemonstrator des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg zur Verdeutlichung digital gestützter Geschäftsmodelle. Er besteht aus mehreren Einzeldemonstratoren, die unterschiedliche Technologien präsentieren. Die 7 Einzeldemonstratoren machen unseren Augmented Reality (AR)-Demonstrator insgesamt zu einem komplexen und schwer zu erfassenden Konstrukt.

Ähnliche Herausforderungen lassen sich in der Industrie bei besonders erklärungsbedürftigen Produkten, wie technischen Anlagen oder Maschinen, finden. Mit unserem AR-Demonstrator wollen wir entsprechend geeignete Hilfsmittel präsentieren, die einfach zu verstehen sind und diese erlebbar machen.

DIE LÖSUNG

Augmented Reality (dt. erweiterte Realität) eignet sich besonders, um komplexe Dinge anschaulich darzustellen und begreifbar zu machen. Dank der App des Magdeburger Startups „3DQR GmbH“ lassen sich die Vorteile sehr plastisch darstellen. Dabei wird die gesamte Fläche des Demonstrationsraumes mit allen enthaltenen Teildemonstratoren dreidimensional visualisiert. Für Printmittel wurde anschließend ein QR-Code erzeugt, der in der Realität als Identifikations- und Orientierungspunkt für die AR-Szenerie dient. Über diesen QR-Code kann die Szene geladen und in der Realität über das Kamerabild des mobilen Endgerätes (Tablet, Smartphone) in der kostenfreien 3DQR-App angezeigt werden.

.

JETZT QR-CODE SCANNEN UND UNSEREN AR-DEMONSTRATOR ÜBER IHR SMARTPHONE ODER TABLET ERLEBEN!

AR starten

.

DIE AR-SZENE ERMÖGLICHT VERSCHIEDENE INTERAKTIONEN FÜR DIE IM DEMONSTRATIONSRAUM ENTHALTENEN DEMONSTRATOREN:

  • Animation: ein Roboterarm wechselt die Druckplatte inkl. Druckobjekt aus einem 3D-Drucker
  • Video: Erläuterung der Benutzung eines Kommissioniersystems für Spielzeug
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kurzanleitung für den 3D-Spielzeugkonfigurator
  • Explosionszeichnung: Anzeigen der Einzelkomponenten eines (KI-gestützten) Aggregates
  • Dynamische Daten: Einblendung der Fahrroute des Fahrerlosen Transportsystems (FTS) inkl. der Anzeige aktueller Messwerte des FTS

„Der AR-Demonstrator hilft uns, die technischen Möglichkeiten der AR-Technologie anschaulich zu vermitteln. Gleichzeitig können wir unsere Demonstrationsfläche mit seinen einzelnen Demonstratoren auf interessante Art und Weise vermarkten und vorführen.“

DAS HAT ES GEKOSTET

Die Umsetzung des AR-Demonstrators durch das IT-Dienstleistungsunternehmen hat einen oberen vierstelligen Betrag gekostet. Dazu kommt die Zusammentragung und Bereitstellung der 3D-Daten bzw. Bild- und Videodateien durch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg. Hinzu kommt eine monatliche Bereitstellungsgebühr für das 3D-Szenario auf dem Webserver des IT-Dienstleistenden.

DAS WÜRDEN WIR NIE WIEDER MACHEN

Die Erstellung eines AR-Szenarios ist abstimmungsintensiv. Bestimmte Dinge muss man zuerst sehen, bevor sie final umgesetzt werden. Dafür ist es sinnvoll einen gewissen Spielraum für individuelle Korrekturschleifen im Budget einzuplanen.

Das leistet der Demonstrator?

Zielgruppen für AR-Anwendungen sind in verschiedenen Branchen zu finden, wie bspw. Maschinen- und Anlagenbau, Automobilzulieferindustrie, Bauwirtschaft, Handwerk, Tourismus, aber auch Betreibende von Anlagen (z. B. Chemie oder Pharmazie) und Fabriken (produzierendes Gewerbe). Anwendungsfälle für KMU sind z. B.:

  • Vertrieb und Vermarktung für große Aggregate, Maschinen, Anlagen oder Gebäude, die nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand ortsunabhängig präsentiert werden können
  • Vertrieb und Vermarktung von komplexen und erklärungsbedürftigen Produkten oder Baugruppen bspw. durch Explosionszeichnungen oder die Funktionsweise verdeutlichenden Animationen
  • Überprüfung von Produktvarianten/Planungen in der Realität vor bspw. dem Kauf bzw. der Herstellung von Möbeln in der eigenen Wohnung
  • Schulung von Mitarbeitenden zur Benutzung oder Wartung von komplexen Produkten, Maschinen oder Anlagen

  • ANSPRECHPARTNER

Dr. Stefan Voigt

Dr. Stefan Voigt

Stellvertretender Leiter

NEUGIERIG AUF MEHR GEWORDEN?

Sie sind Multiplikator:in und/oder auf der Suche nach erfrischender, digitaler Unterstützung Ihrer Digitalisierungsveranstaltungen? Gern beteiligen wir uns (virtuell) mit unserem Demonstrator an Ihren Veranstaltungen!

.

  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation ZPVP GmbH
    Sandtorstraße 23
    39106 Magdeburg

    0391 – 544 86 222

.