Smarte Mobilitätsstationen – Wie digitale Innovationen den ÖPNV im ländlichen Raum stärken und Potenziale für regionale Unternehmen entstehen können


Workshop

27.06.2022

Der ÖPNV im ländlichen Raum ist oft schwach ausgeprägt, da Bahnstrecken vielerorts stillgelegt und verbliebene Buslinien häufig lange (Um)Wege oder stark ausgedünnte Fahrpläne aufweisen. Durch die Aufwertung von klassischen Umsteigepunkten zu smarten Mobilitätsstationen mit Zusatzfunktionen wie bspw. Paketstationen, E-Ladestationen, BikeSharing und digitalen Angeboten, wie z. B. freiem Highspeed-Internet und TV-Monitore für das zunehmende Informations- und Unterhaltungsbedürfnis der Fahrgäste, kann die Attraktivität des ÖPNV im ländlichen Raum gesteigert werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit für regionale Unternehmen (z. B. Veranstaltungsdienstleister), Kommunen oder andere Akteure, die smarten Mobilitätsstationen als neue Bestandteile von Dienstleistungsangeboten oder für Werbezwecke zu nutzen. Wenn dadurch die ÖPNV-Nachfrage wieder zunimmt, kann das bestehende Angebot wirtschaftlicher betrieben und ausgebaut werden.

Im Workshop werden zunächst ausgewählte Beispiele für bestehende Mobilitätsstationen (Best Practice) sowie der Stand der Technik vorgestellt. Anschließend sollen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer, Verkehrsunternehmen sowie anderer regionaler Unternehmen und Kommunen im ländlichen Raum, unter Berücksichtigung der technischen Realisierbarkeit, diskutiert werden:

  • Welche Zusatzfunktionen und digitalen Angebote sind unbedingt erforderlich oder nur wünschenswert?
  • Und in welcher Dimensionierung sind diese erforderlich? Welche neuen Geschäftsmodelle ergeben sich für Betreibende und andere Dienstleistende?
  • Was darf der Aufbau und Betrieb einer Mobilitätsstation kosten?
  • Wie kann der Schutz vor Vandalismus und Diebstahl gewährleistet werden?
  • Welche Daten sind relevant und wie kann ein Datenaustausch aussehen?

Darauf aufbauend sollen Lösungsansätze für Smarte Mobilitätsstationen im ländlichen Raum diskutiert werden.

.


►Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Hartmut Zadek // Nachhaltige Automation & Vernetzung

Alexander Kaiser // Nachhaltige Automation & Vernetzung


DIE TEILNAHME AN DER VERANSTALTUNG IST KOSTENFREI. EINE ANMELDUNG IST AUFGRUND DER BEGRENZTEN KAPAZITÄTEN BIS ZUM 27.06.2022 (9:30 Uhr) ZWINGEND NOTWENDIG!

IHRE ZUGANGSDATEN ERHALTEN SIE PER MAIL UNTER sekretariat[at]ifak.eu. 

iCal Datei zum Import in Ihre Kalendersoftware herunter laden: iCal
Lade Karte ...

Datum/Zeit
27.06.2022 - 10:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Denkfabrik des ifak – Institut für Automation und Kommunikation e.V.
Werner-Heisenberg-Straße 1
39106 Magdeburg

Themen

Format
Workshop