DIGITALISIERUNG GESCHLECHTERGERECHT GESTALTEN


DIGITALISIERUNG GESCHLECHTERGERECHT GESTALTEN – HERAUSFORDERUNG JETZT ANNEHMEN
26. MAI 2021 | 10.00 bis 15.30 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte aus (Zivil-) Gesellschaft und Privatwirtschaft,

Digitalisierung geht uns alle an und wir können sie politisch und gesellschaftlich gestalten. Nur wenn Gleichstellung darin eine zentrale Rolle spielt, gewinnen alle Beteiligten hinsichtlich Teilhabe, Diversität in der Technikentwicklung oder Nutzbarkeit.

WIR LADEN SIE HERZLICH ZUR ONLINE-KONFERENZ AM 26. MAI 2021 EIN.

Wie lässt sich die Digitale Agenda für das Land Sachsen-Anhalt geschlechtersensibel und gleichstellungsorientiert gestalten? Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen konkrete Ideen und Empfehlungen zur geschlechtergerechten Umsetzung der Digitalen Agenda in Sachsen-Anhalt zu erarbeiten.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch Dr. Josef Molkenbur, Staatssekretär des Ministeriums für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt. Thomas Wünsch, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt wird das Schlusswort halten.

Professorin Dr. Aysel Yollu-Tok (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin), Vorsitzende der Sachverständigenkommission für den Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung stellt das Sachverständigengutachten vor. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis bieten weitere Keynotes (Prof. Dr. Sanaz Mostaghim, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) und Impulse für eine gendersensible digitale Zukunft.

PROGRAMM

10.00 Uhr Begrüßung
Dr. Josef Molkenbur
Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

10.30 Uhr
Zentrale Ergebnisse des Gutachtens für den Dritten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung
Prof. Dr. Aysel Yollu-Tok
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Sachverständigenkommission für den Dritten Gleichstellungsbericht

11.00 Uhr
Diskriminierung durch KI-Algorithmen
Prof. Dr. Sanaz Mostaghim
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Digitalisierungsbeirat Sachsen-Anhalt

12.15 Uhr
Mittagspause

13.15 Uhr

AG 1
Frauen in der Digitalbranche und Technologieentwicklung
Helene von Schwichow
Motif Institute for Digital Culture
Sandra Fischer
FINSOTEC GmbH

AG 2
Chancen und Risiken digitaler Arbeit und Work-Life-Balance
Prof. Dr. Heike Mrech
Hochschule Merseburg | Digitalisierungsbeirat Sachsen-Anhalt
Dr. Sandra Scholz
Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt I Arbeitspaket „Gute Arbeit im digitalen Betrieb
von KMU gestalten“

AG 3
Instrumente für die geschlechtergerechte Gestaltung der Digitalisierung
Regina Schreiber und Dr. Arn Sauer
Umweltbundesamt | Gleichstellung
Nadine Hiller und Aliena Oelke
Mittelstand 4.0–Kompetenzzentrum Magdeburg

AG 4
Digitale Gestaltung von Arbeitsprozessen und Diskriminierungsrisiken
Prof. Dr. Katja Nebe
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Andrea Knaut
Geschäftsstelle Dritter Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, ISS e. V.

15.00 Uhr
Bericht aus den Arbeitsgruppen
Schlusswort
Thomas Wünsch
Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

ab 15.30 Uhr
Vernetzungslounge

 

Jetzt kostenfrei anmelden und mit uns über “Instrumente für die geschlechtergerechte Gestaltung der Digitalisierung” in der AG3 diskutieren!

 

WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE AUCH HIER>

 

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
26.05.2021 - 10:00 - 15:30

Themen

Format
Online-Konferenz