Daten für Künstliche Intelligenz im Unternehmen einsetzen und nutzen – aber richtig


Daten für Künstliche Intelligenz im Unternehmen einsetzen und nutzen – aber richtig.


Inwiefern spiegeln meine Daten die Wirklichkeit wider? Wie bereite ich Daten auf? Wie modelliere ich ein Problem des maschinellen Lernens?

Am 18.02.2022 und 25.02.2022 dreht sich in der Zeit von 10 bis 11 Uhr alles um diese Fragen. Daten sind wiederverwertbare Güter. Ihr Wert hängt von dem kontextübergreifenden Einsatz und der Zusammenführung mit anderen Daten ab. Gleichzeitig können verzerrte Datensätze einen zu modellierenden Anwendungsfall ungenau darstellen.

Die Vorbereitung von Rohdaten ist eine wichtige Phase in jedem Umsetzungsprojekt des maschinellen Lernens, um die unbekannte zugrunde liegende Struktur eines maschinellen Lernproblems am besten für Lernalgorithmen zugänglich zu machen. Besuchen Sie daher unseren Workshop, um kogntive Fallstricke bei der Datensammlung und -annotation kennenzulernen, ausgewählte Techniken der Datenvorbereitung anzuwenden sowie eine Aufgabe des maschinellen Lernens zu lösen.

Agenda

18.02.2022

  • 10:00-10:30 Uhr: Vortrag: Die Auswahl geeigneter Daten und ihre Herausforderungen – Wie KI-Modelle vorhandene Tendenzen verstärken können
  • 11:30-11:00 Uhr: Praxisteil I: Datenvorbereitung und -umwandlung

25.02.2022

  • 10:00-10:45 Uhr: Praxisteil II: Erstellen und Bewerten eines Modells
  • 10:45-11:00 Uhr: Diskussion und Erfahrungsaustausch

  • Welche Schritte müssen wir gehen, um zu einem guten Ergebnis in einem Umsetzungsprojekt des maschinellen Lernens zu gelangen?
  • Welchen Verzerrungen können sich in Daten widerspiegeln?
  • Warum ist eine Datenvorbereitung wichtig?
  • Wie wähle ich Techniken zur Datenvorbereitung aus?
  • Wie modelliere ich eine kleine Aufgabe des maschinellen Lernens?
  • Wie erhalte ich eine transparente und vollständige Bewertung der Leistungsfähigkeit eines angelernten Modells?
  • Datenbereinigung: Identifizierung und Korrektur von Daten schlechter Qualität
  • Datenumwandlung: Standardisierung von Daten
  • Evaluation: Transparente und vollständige Modellbewertung
  • Erkundung interaktiver Digitalnotizbücher mit Python-Quellcode zur Datenvorbereitung und Lösung eines Problems des maschinellen Lernens

Fachexpert:innen, …

  • die Ansatzpunkte zum Einsatz Maschineller Lernverfahren im Unternehmen suchen und
  • die über geringe Vorkenntnisse auf dem Gebiet des Maschinellen Lernens verfügen.

Einen Mix aus Theorie und Praxis, der etablierte Methoden vorstellt und praktische Übungen beinhaltet. Die verschiedenen Runden eignen sich ideal für den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen.

Eine detaillierte Darstellung aller gängigen KI-Werkzeuge und Verfahren (eine Auswahl wird erläutert). Eine detaillierte Analyse Ihres Unternehmens mit dem Ziel konkrete Einsatzszenarien von KI zu identifizieren

Mit Ihrer Registrierung und Teilnahme am virtuellen Sprechtag/virtuellen Meeting stimmen Sie der Nutzung der Zoom-Plattform der Zoom Video Communications, Inc. zu. Zum Umgang mit personenbezogene Daten verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung sowie die verlinkten Angaben des Anbieters. Weiterführende Informationen zu unseren gewählten Einstellungen der Zoom-Plattform, technischen Hinweisen und Anleitungen finden Sie auf unserer Seite zur Nutzung von Zoom.


DIE TEILNAHME AN DER VERANSTALTUNG IST KOSTENFREI. EINE ANMELDUNG IST AUFGRUND DER BEGRENZTEN KAPAZITÄTEN BIS ZUM 11.02.2022 (22:00 Uhr) ZWINGEND NOTWENDIG!


►Ansprechpartnerin

Juliane Höbel-Müller // Künstliche Intelligenz & Maschinelles Lernen




iCal Datei zum Import in Ihre Kalendersoftware herunter laden: iCal
Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
18.02.2022 - 25.02.2022 - 10:00 - 11:00

Themen

Format
Online-Seminar, Workshop