Akustische Verfahren 4.0 – Wie KI strömende Flüssigkeiten unterscheiden kann


22.06.2022

ONLINE-SEMINAR


Akustische Messverfahren werden neben der „einfachen“ Erfassung von Volumenströmen oder Füllständen erfolgreich zur Analyse von verschiedensten Stoffsystemen eingesetzt. Angepasste Algorithmen ermöglichen u.a. die Berechnung der Dichte von Fluiden, die Quantifizierung von dispersen Phasen (Partikeln, Luftblasen) oder die Erkennung von Ablagerungen und Korrosion in den Leitungssystemen.

Nach einer kurzen Einführung in die Ziele des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg und einer Übersicht zu technologischen Trends startet der Workshop mit einem Webinar zu praktischen Herausforderungen der nicht-invasiven Durchflussmessung. Anschließend werden verschiedene Ansätze der Erkennung von strömenden Medien mit aktuellen Techniken der Signalverarbeitung und KI-ähnliche Verfahren vorgestellt. Abschließend können die Teilnehmenden im Praxisdialog konkrete Fragestellungen diskutieren.

Den Teilnehmenden soll im Praxisdialog ermöglicht werden, Trends in der nicht-invasiven Fluid-Überwachung kennen zu lernen und die Eignung für ihren Anwendungsfall zu bewerten.


Vortragender:

Herr Sebastian Wöckel // Nachhaltige Automation & Vernetzung

DIE TEILNAHME AN DER VERANSTALTUNG IST KOSTENFREI. EINE ANMELDUNG IST AUFGRUND DER BEGRENZTEN KAPAZITÄTEN BIS ZUM 22.06.2022 (12:30 Uhr) ZWINGEND NOTWENDIG!

IHRE ZUGANGSDATEN ERHALTEN SIE PER MAIL UNTER sekretariat[at]ifak.eu. 

Herr
Frau


KEINE LUST IHRE DATEN MEHRFACH EINZUTRAGEN?
Dann legen Sie sich einen kostenfreien Account in unserem Memberbereich an und buchen Sie ganz einfach mehrere Veranstaltungen! Dort erhalten Sie ab sofort auch sicher die Teilnahmeunterlagen unserer Veranstaltungen. Einfach im Menü auf ANMELDEN klicken und los geht es.


iCal Datei zum Import in Ihre Kalendersoftware herunter laden: iCal
Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
22.06.2022 - 13:00 - 14:30

Themen

Format
Akustische Sensoren, Online-Seminar