PROJEKTE

Unternehmen erzählen
ihre Geschichte

Umsetzungsprojekt Neue digitalisierte Geschäftsmodelle für den Lebensmittelhandel – Projekttagebuch der Wein:Sein GmbH Teil 1

.

Nach einigen Vorgesprächen zur Projektabstimmung fand im Dezember 2019 endlich der Kick-off-Workshop des Umsetzungsprojektes der Firma Wein:Sein statt. Dazu luden wir in unsere Räumlichkeiten ein und arbeiteten ganz analog viel mit klassischer Moderationstechnik. Ziel des Workshops war neben der konkreten Definition der Vorgehensweise im Projekt auch gleich direkt loslegen zu können. Nach der Abstimmung des Projektplans wurde auch die formelle Art der Kooperation geklärt, die in einer Kooperationsvereinbarung mündet.

Die Firma Wein:Sein wird im Gegenzug für die Unterstützung des Vernetzt-wachsen-Teams die Transferarbeit des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg als gutes Praxisbeispiel bereichern. Unser vorliegendes Projekttagebuch ist ein erster Schritt in diese Richtung. Der Kick-Off-Workshop hatte zum einen das Ziel, das Projekt offiziell zu starten. Zum anderen sollte klar kommuniziert werden, was wir gemeinsam genau vorhaben. Nachdem Herr Kummer vom Themenschwerpunkt „Digitale Geschäftsmodelle“ den Ablauf aus Sicht des Kompetenzzentrums klar umrissen und ein Feedback von Wein:Sein eingeholt hatte, begannen wir mit ersten inhaltlichen Schritten.

Anschließend wurde die aktuelle Situation der Firma aufgenommen, bspw. hinsichtlich der bestehenden Infrastruktur, des Personalstamms, der genutzten Software und des Angebotes. Aus der aktuellen Situation versetzte sich der Geschäftsführer David Zibold im Workshop gedanklich um fünf Jahre in die Zukunft. Entlang der gleichen Kategorien beschrieb Herr Zibold die Ausrichtung seines Unternehmens im Jahr 2024. So möchte er zukünftig beispielsweise ein viel jüngeres Publikum ansprechen, als dies in der Vergangenheit der Fall war und seine Prozesse viel stärker digital unterstützen, um sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren zu können. Dieser Zukunftsausblick ermöglichte uns eine Verortung und Ausrichtung unseres gemeinsamen Projektes. So wurden im nächsten Schritt ganz konkrete Ziele und Maßnahmen abgeleitet, auf deren Basis wir das Unternehmen besser einschätzten können wollten. Zum Ende des ersten Workshops wurden die nächsten Schritte konkretisiert und Termine für das erste Quartal 2019 abgestimmt.

Navigation im Projekttagebuch

Hier könnte Ihr Projekt stehen!

Wenn Sie sich in diesem Beispiel wiedererkannt oder selbst Ideen und Ansätze haben, bei denen wir Sie unterstützen können – sprechen Sie uns an!

Im Rahmen unserer Mobilen Unternehmenssprechstunde begleiten wir Sie individuell auf Ihrem digitalen Weg! Schlagen uns einen Termin vor. Wir melden uns im Anschluss bei Ihnen und besuchen Sie kostenlos vor Ort!

.