PROJEKT

Unternehmen erzählen
ihre Geschichte

Nachhaltige Urlaubsplanung durch digitale Unterstützung

Bäume pflanzen für den Klimaschutz!

Baumpflanzaktion LTV

DER ANLASS

Der Tourismusverband Sachsen-Anhalt e. V. (LTV) ist der Dachverband der Tourismuswirtschaft in Sachsen-Anhalt und agiert als Netzwerker der Regional- und Fachverbände. Als tourismuspolitische Interessenvertretung engagiert der LTV sich u. a. für mehr Nachhaltigkeit im Tourismus. So ist in Kooperation mit dem Verein „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V.“, der Stiftung Umwelt-, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK), der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) sowie der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) das gemeinsame Projekt „Grüne Karte zeigen“ entstanden. Im Rahmen dieses Projektes werden seit Jahren durch Spenden finanzierte Baumpflanzaktionen durchgeführt. Um die Baumpflanzaktionen weiter voranzutreiben, suchen die Projektbeteiligten nach innovativen Lösungen.

.

Die Aktion soll als CO2-Ausgleich für enstandene Emmissionen beim Reisen dienen!

Baumpflanzaktion

DIE LÖSUNG

Über eine Veranstaltung ist der LTV auf das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg und dessen Format des „Hackathons“ aufmerksam geworden. Zusammen mit dem LTV fand dieser Hackathon in Form einer Lehrveranstaltung an der Universität Magdeburg als Partner des Kompetenzzentrums statt. Im Ergebnis ist dabei eine prototypische Webseite eines digitalen CO2-Rechners entstanden, mit dessen Hilfe Tourist:innen ihren CO2-Bedarf für Reisen je nach Verkehrsmittel bestimmen und durch Baumspenden kompensieren können. Zudem haben Nutzer:innen die Möglichkeit, wettbewerbsgleich ihren Fußabdruck mit anderen Nutzer:innen zu vergleichen. Dadurch sollen sie spielerisch motiviert werden, nachhaltiger zu reisen oder sich an Baumpflanzaktionen zu beteiligen.

Während des Hackthon haben Studierende einen neuen Prototyp zur Berechnung des Co2-Ausstßes programmiert.

Prototyp CO2-Rechner

So sieht die Benutzeroberfläche der neuen App aus!

App Interface CO2-Rechner

DAS HAT ES GEKOSTET

Da der Hackathon im Rahmen einer Lehrveranstaltung stattfand, hat das Projekt für den LTV keine Kosten verursacht. Der Prototyp wurde innerhalb eines Monats von der Studierendengruppe entwickelt. Neben einem Kreativworkshop gab es zwei Meilensteintreffen mit dem Entwicklungsteam sowie eine Abschlussveranstaltung zur Präsentation des Prototyps.

DAS HAT DEM UNTERNEHMEN SEHR GEHOLFEN

Die Kooperation mit der Universität Magdeburg und dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg ermöglichte dem LTV den Beginn der digitalen Weiterentwicklung des Projekts „Grüne Karte zeigen“.

Durch die Zusammenarbeit mit den Studierenden der Fakultät für Informatik konnte der LTV nicht nur von den Fachkenntnissen der Gruppe profitieren. Auch die Kreativität der Studierenden hat dazu beigetragen, das Vorhaben durch Inputs aus nichttouristischer Sicht weiterzudenken.

DAS WÜRDE DAS UNTERNEHMEN NICHT WIEDER MACHEN

Zukünftig möchte der LTV für seine Projekte nicht ausschließlich externe Auftragnehmer:innen suchen, sondern frühzeitig auch alternative Kooperationspartner:innen in Betracht ziehen und von deren Know-how profitieren.

.

Anita Siemens

„Cool! Ich bin wirklich beeindruckt, was Ihr da auf die Beine gestellt habt. Ihr habt uns eine tolle Grundlage geliefert, den Prototypen weiterzuentwickeln und in der Praxis einzusetzen. Damit habt Ihr einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Tourismus in Sachsen-Anhalt geleistet.“

.

  • Kontaktperson

    Anita Siemens

    Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V.
    Danzstraße 1
    39104 Magdeburg

  • Branche

    Tourismus

.

Kontakt beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg

  • ANSPRECHPERSON

Sebastian Nielebock

Sebastian Nielebock

Safety & Security
  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
    Universitätsplatz 2
    39106 Magdeburg

    0391 – 67 52 786

.