BLOG

Unternehmen erzählen
ihre Geschichte

.

Schließlich stand alles bereit: die Geschäftsmodelle waren ausgearbeitet und ihre schrittweise Implementierung geplant, die Kundenprofile analysiert, Software- und IT-Lösungen von der Plattform bis hin zu den eLearning-Tools gefunden und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem ersten Schritt auf die Neugestaltung der Weiterbildung in der Lewida GmbH eingestellt. In einem Abschlussworkshop mit allen Beteiligten wurden die Ergebnisse der vorangegangenen Monate noch einmal zusammengetragen. Carola und ihr Lewida-Akademie-Team waren sehr stolz darauf, dass sie gemeinsam so viele große Aufgaben bewältigt hatten. Die vielen Diskussionen, rauchenden Köpfe und umfangreichen Analysen hatten sich gelohnt und das Ergebnis stellte nicht nur das Lewida-Team sehr zufrieden, sondern auch Robert, Stefan und Christina vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg. Durch ihr Expertenwissen fiel es dem Lewida-Akademie-Team viel leichter, sich auf die wesentlichen Schritte zu fokussieren, die für den bevorstehenden Aufbau der Weiterbildungsakademie essenziell waren. Carola, Thekla und die anderen Teammitglieder sahen eine große Bereicherung in der Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum. Besonders das methodische Vorgehen war aus ihrer Sicht sehr hilfreich für den Aufbau der Weiterbildungsakademie. Alle waren sehr froh über die Unterstützung des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg, denn durch sie hatten sie viel wertvolle Zeit gespart, konnten wichtige Entscheidungen an ihrem tatsächlichen Bedarf gemessen treffen und so auch den Werten der Lewida GmbH gerecht werden.

Die Projektstory der Lewida GmbH

Und seit diesem Tag arbeitet das Lewida-Akademie-Team eifrig an dem Aufbau der Lewida-Akademie. Die Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum hatte ihnen viele wichtige Arbeitsschritte erleichtert und die Grundlage für den Aufbau einer eigenen Weiterbildungsakademie geschaffen, der nun vor ihnen lag. Der nächste große Schritt war die Ausarbeitung einer Zeitschiene für die kommenden Aufgaben, damit die Akademie bald ihre (virtuellen) Türen öffnen konnte. Carola, Ronny und Sophie waren ihrer Vision von einer Weiterbildungsakademie, die nicht nur für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Qualifizierung zeitlich und örtlich flexibler gestalten würde, sondern auch in der Zukunft für andere Interessierte offen stand, mit der Hilfe des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums einen großen Schritt näher gekommen. Aber nicht nur die Unterstützung der Expertin und Experten, sondern auch die gute Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb der Lewida GmbH haben dazu beigetragen, dass die Weiterbildung im Unternehmen bald mit der neuen Akademie digital gestaltet werden kann. Die Corona-Krise hat nicht nur das Lewida-Akademie-Team, sondern das gesamte Unternehmen vor neue und unerwartete Herausforderungen gestellt. Homeoffice, Webkonferenzen, HomeSchooling und erste Erfahrungen mit eLearning-Angeboten im privaten Bereich greifen den Ansätzen der Akademie voraus. Haben sie vielleicht positive Einflüsse und schaffen durch erste gesammelte Erfahrungen mehr Akzeptanz für orts- und zeitflexibles Arbeiten bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern? Die Zukunft wird es zeigen…

Navigation durch die Story

HIER KÖNNTE IHR PROJEKT STEHEN!

Wenn Sie sich in diesem Beispiel wiedererkannt oder selbst Ideen und Ansätze haben, bei denen wir Sie unterstützen können – sprechen Sie uns an!

Im Rahmen unserer Mobilen Unternehmenssprechstunde begleiten wir Sie individuell auf Ihrem digitalen Weg! Schlagen uns einen Termin vor. Wir melden uns im Anschluss bei Ihnen und besuchen Sie kostenlos vor Ort!

.