BLOG

Digitalisiertes Geschäftsmodell der Wein:Sein GmbH – Ein Update

Wie es beim Praxisbeispiel Wein:Sein weiter ging

David Zibold war ein Kunde der ersten Stunde. Kurz nach unserem Kick-off im August 2017 meldete er sich auf einen Zeitungsartikel bei uns. Wir erzählten David Zibold von unserem Konzept der Digitalisierungsverkostung und sein Team unterstütze uns bei der Umsetzung.

Nach einer ersten Digitalisierungssprechstunde stand für uns fest, bei Wein:Sein gab es Ideen für digitalisierte Geschäftsmodelle und genug Potenzial für den Erfahrungstransfer aus diesen Ideen. In 2018 wurde eine kurze Projektskizze von ca. 2 Seiten ausgearbeitet und unserem Expertenrat vorgelegt. Das gemeinsame Umsetzungsprojekt startete im Dezember 2019…

Hintergrund – Die Wein:Sein GmbH

Bereits seit der Unternehmensgründung kooperiert die Wein:Sein GmbH mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg. Wie der Name erahnen lässt, liegt die Kerngeschäftstätigkeit des Unternehmens mit einem Geschäft in Magdeburg im Wein- und Spirituosenhandel. Das Angebot reicht von der Beratung bzw. dem Verkauf hochwertiger Weine, Spirituosen und Delikatessen bis hin zur Durchführung gastronomischer Events – bspw. im Popup-Format – und adressiert bisher vor allem Konsumentinnen und Konsumenten bzw. Endkundinnen und -kunden. Da der Wettbewerb im B2C-Markt u.a. durch Online-Händler und Weinhandelsketten sehr intensiv ist, plant das Unternehmen verstärkt digital-gestützte Leistungen im Geschäftskundenbereich anzubieten. Mit diesem Ziel vor Augen sind die Gründer an das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg herangetreten. Gemeinsam wurde ein Umsetzungsprojekt konzipiert, bei dem die Mitarbeitenden des Kompetenzzentrums Wein:Sein bei der digitalen Transformation des Geschäftsmodells unterstützen.

.

Der Unternehmer David Zibold (Wein:Sein, re.) bei einer Digitalisierungsdegustation des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg

.

Wein:Sein ist eins von 181 lokalen Unternehmen auf den Markplatz “YourLocal Magdeburg”.

In der Krise auch die Chancen sehen

Am 10. März 2020 wurden in Sachsen-Anhalt – als letztes Bundesland in Deutschland – erstmals Corona-Infektionen nachgewiesen. Aufgrund der rasanten Verbreitung des Virus in allen Bundesländern erfolgte am 16. März der Beschluss von Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte durch die Bundesregierung. Daraufhin mussten alle Verkaufsstellen des Einzelhandels, die nicht unmittelbar der Lebensmittelversorgung, der Mobilität oder der Gesundheit der Bevölkerung dienen, schließen. Für viele Unternehmen ist das Kontaktverbot gleichbedeutend mit dem Verlust ihres einzigen Verkaufskanals.

Vor diesem Hintergrund entschloss sich das Team von Wein:Sein die Idee des regionalen Online-Marktplatzes sofort und ohne Prototypenphase umzusetzen. Dabei wurde im Detail auch von der ursprünglichen Idee abgewichen. Es ging weniger um das eigene Geschäftsmodell als vielmehr um das Ziel, in der Krise einen solidarischen Wirtschaftsraum zu schaffen, der von gegenseitiger Wertschätzung und Kooperation geprägt ist.

Gemeinsam mit der Marmalade Group und zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützern wurde die Initiative »YourLocal Magdeburg« ins Leben gerufen. Die seit dem 23. März 2020 verfügbare Online-Plattform besitzt im Kern zwei Zielgruppen: den lokalen bzw. regionalen Einzelhandel inkl. Restaurants auf der einen und Konsumentinnen bzw. Konsumenten auf der anderen Seite.

.

YourLocal Magdeburg, der Marktplatz deiner Stadt!
Das Basta. stellt Lagerkapazitäten zur Verfügung, auch für Kühlprodukte, um Unternehmer zu unterstützen.

Jetzt vorbeischeuen!

Foto www.magdeburg.store

Unternehmen des Einzelhandels erhalten unter dem Motto „Wir machen die Geschäfte wieder auf – online!“ die Möglichkeit ihre Waren auch ohne eigenen Onlineshop im Internet anzubieten, neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen über einen neuen Kanal zu pflegen.

Davon profitieren insbesondere Unternehmen, die aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine Kundinnen und Kunden in ihren Läden empfangen dürfen und Unternehmen, die bisher keine Aktivitäten hinsichtlich Online-Marketing bzw. -Vertrieb unternommen haben. Die Konsumentinnen und Konsumenten erhalten wiederum die Möglichkeit, kurzfristig auf lokal verfügbare und zum Teil auch regional hergestellte Produkte zugreifen zu können. Erklärtes Ziel von YourLocal ist es den Menschen wieder „…ein Stück Normalität zurückgeben – vom Einkauf im Lieblingsladen bis zum Essen beim Stammlokal“.

Mit YourLocal soll den Händlern und Restaurants in Zeiten von Kontaktsperren und Ausgangseinschränkungen nicht „nur“ einen Kanal und damit einen Kontaktpunkt zu ihren Kunden geboten werden, um damit die Kundenbeziehungen weiterhin aufrechterhalten und pflegen zu können. Vielmehr soll über die Plattform die Kommunikation aller Beteiligten – insbesondere auch zwischen den Anbietern – gefördert werden.

In nur drei Wochen seit dem Start sind derzeit 181 regionale Unternehmen auf dem Marktplatz vertreten (Stand: 28.04.2020). Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg begleitet Wein:Sein weiter auf seinem Weg.

.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?

Wir haben Wein:Sein begleitet und das ganze Projekt in unseren Tagebuch dokumentiert.

Sie wollen Ihr eigenes digitales Geschäftsmodell entwickeln? Dann ist unser Workshop „Geschäftsmodelle systematisch entwickeln – Grundlagen“ genau das Richtige für Sie – lernen Sie gemeinsam mit anderen Unternehmen! Im Rahmen eines Mini-Umsetzungsprojektes können wir auch individuell auf Ihr Geschäftsmodell eingehen. Sprechen Sie uns gern an.

.