DIGITALISIERUNG
ZUM
ANFASSEN

Induktive digitale Informationsübertragung im Nahfeld – IDUNA

Induktive digitale Informationsübertragung im Nahfeld – Steigerung gegenüber dem Stand der Technik

Induktive digitale Informationsübertragung

Die Ausgangslage

Induktive Energieübertragung wird für verschiedenste Anwendungen im industriellen oder Mobility-Umfeld nachgefragt. Eine erfolgreiche Integration in industrielle Informationssysteme wird aber erst in der Kombination mit einer Datenübertragung möglich. Der Demonstrator IDUNA soll die Potentiale der kontaktlosen Informationsübertragung für die Digitalisierung hinsichtlich der Robustheit, Störfestigkeit und der Übertragungsperformance aufzeigen.

.

Die Lösung

Ein wesentliches Hauptziel ist die Demonstration einer schnellen Datenübertragung mit bis zu 30 Mbit parallel zu induktiver Energieübertragung in einem gemeinsamen Bauraum. Dabei soll eine deutliche Verbesserung der Datenübertragungsperformance gegenüber dem bisherigen Stand der Technik (bisher max. 1 Mbit) aufgezeigt werden. Zur Verdeutlichung der Möglichkeiten kontaktloser Übertragungssysteme wurde eine rotierende Applikation gewählt, wie sie in industriellen Anwendungen (z. B. Werkzeugmaschinen) häufig vorkommt.

Der Demonstrator besteht aus drei Teilen:

  • der Basis mit der Primärseite der Energie- und Datenübertragung sowie einer Antriebseinheit,
  • die rotierende Seite mit der Sekundärseite und einer Kamera sowie
  • einem PC/Laptop zur Darstellung des Kamerastreams über eine Netzwerkverbindung.

Durch die Energieübertragung wird die Kamera auf der rotierenden Seite mit Energie versorgt. Über die Datenübertragung wird schließlich eine Ethernet-Verbindung aufgebaut, die die Kamerabilder als Stream überträgt.

.

Bestandteile des Demonstrators IDUNA

Demonstrator IDUNA

.

Der Demonstrator IDUNA zeigt eine schnelle Datenübertragung parallel zu induktiver Energieübertragung in einem rotierenden System.

IDUNA

.

Das hat es gekostet

Durch die Nutzung eines vorhandenen Energieübertragungssystems konnte der Aufwand auf die Entwicklung und Fertigung der Datenübertragung und eines geeigneten Gehäuses reduziert werden. Die Gehäusefertigung erfolgte teilweise durch einen kostengünstigen 3D-Druck. Insgesamt entstanden Materialkosten von ca. 2000 €.

Das leistet der Demonstrator

Der Demonstrator IDUNA zeigt eine schnelle Datenübertragung parallel zu induktiver Energieübertragung in einem rotierenden System. Dadurch können die Vorteile kontaktloser Systeme, wie z. B. die Verschleiß- und Wartungsfreiheit, sehr gut verdeutlicht werden. Die neue leistungsfähige Datenübertragung mit bis zu 30 Mbit/s ermöglicht eine robuste und störunempfindliche Netzwerkverbindung und kann in vielen industriellen Anwendungen zum Einsatz kommen.

ANSPRECHPARTNER

Axel Hoppe

Axel Hoppe

Nachhaltige Automation & Vernetzung
  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o IFAK Institut für Automation und Kommunikationen e.V. Magdeburg
    Werner-Heisenberg-Str. 1
    39106 Magdeburg

    0391 – 99 01 426

  • Branche & potenzieller Einsatzbereich

    Energie- und Datenübertragung in industriellen Anwendungen

NEUGIERIG AUF MEHR GEWORDEN?

Sie sind Multiplikator:in und/oder auf der Suche nach erfrischender, digitaler Unterstützung Ihrer Digitalisierungsveranstaltungen? Gern beteiligen wir uns (virtuell) mit unserem Demonstrator an Ihren Veranstaltungen!

.

.