BLOG

DIE FAKTS DER 1. FOLGE “ONLINE SICHTBAR WERDEN! TIPPS & KNIFFE FÜR DIE GASTRONOMIE”

Erfolgreicher Auftakt unserer Digital Gastronomiereihe “Heute is(s)t man digital”

Am 27. April lief unsere Digital Gastronomiereihe Heute is(s)t man digital mit über 30 Anmeldungen erfolgreich an. Gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Magdeburg haben wir diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, um die regionale Gastronomie zu unterstützen und digital zu pushen. Denn die Entwicklungen der Digitalisierung machen auch vor der Gastronomie nicht halt. Aber noch nicht jedes Gastronomie-Unternehmen ist sich der Möglichkeiten bewusst, die mit dieser neuen Ära verknüpft sind. Online-Bestellungen, Lieferservices und Außer-Haus-Verkäufe werden ein wesentlicher Bestandteil zum Überleben.

Für GastronomInnen ist es deshalb umso wichtiger im Internet für ihre Gäste auffindbar zu sein. Gerade gute Bewertungen, eine smarte Internetpräsenz und das Suchmaschinenranking sind hierbei wichtige Faktoren. Angesichts der aktuellen Lage gehen digitale Tools durch die Decke. Mit digitalen Tools sollen aber nicht nur Bestell- und Zahlungsprozesse unterstützt werden. Denn auch Apps, wie PassGo oder die Luca-App, sollen die schrittweisen Öffnungen in der Gastronomie und Restaurantbesuche durch Sitzplatzreservierungen, verschlüsselte Kontaktdatenübermittlung und Einlassgewährungen wieder möglich machen.

CMS UND SEO – DIE HAUPTZUTATEN FÜR IHR ONLINE-REZEPT

In der heutigen Zeit im Netz wahrgenommen und gefunden zu werden, ist ein wesentlicher Baustein, um Speisen oder Bestellungs- und Reservierungsmöglichkeiten online zu präsentieren. Hinter Online-Sichtbarkeit verbirgt sich aber nicht nur die eigene Internetseite, es geht um viel mehr als Präsenz und Auffindbarkeit. In der ersten Folge zeigten wir deshalb, wie eine Webseite mit gängigen Baukastensystemen selbst erstellt und gepflegt werden kann. Weiterhin gingen wir auf Grundlagen zur einfachen Suchmaschinenoptimierung ein.

Die Erstellung einer eigenen Internetseite ist längst kein Hexenwerk mehr: Das zeigte unser stellvertretender Leiter Dr. Stefan Voigt praxisnah am Beispiel seiner eigenen Webseite. Mittels eines providergestützten Baukastens, bearbeitete er einige Module zur anschaulichen Präsentation der Basisfunktionen. Weitere Ausführungen zu unserem Content Management Systems, kurz CMS genannt, des Anbieters WordPress wurden ebenfalls thematisiert.

Denn die eigene Webseite ist heutzutage die digitale Visitenkarte eines Unternehmens mit den zentralen Informationen zum Betrieb. Daher sollten sich Gastronomieunternehmen ebenfalls genau überlegen, was sie mit der eigenen Webseite erreichen wollen, z. B.:

  • das eigene Speiseangebot (mit Preisen und ggf. Fotos), Spezialisierungen (Bio, vegan, vegetarisch etc.) und/oder Sonderaktionen
  • Ambiente (mit Fotos)
  • Anfahrt (ggf. Parkmöglichkeiten) und Kontaktmöglichkeit/Impressum
  • Öffnungszeiten
  • Zusatzservices, wie Online-Tischreservierung
  • Online-Bestellungsmöglichkeiten: Lieferung bzw. Take-away
  • Regelmäßige Updates (z. B. zu einer wechselnden Speisekarte oder Events)

Damit die Startseite den Gästen besonders gut „schmeckt“, sollte das REZEPT FÜR EINE GUTE STARTSEITE [Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin] stimmen. Dafür sollte die Seite möglichst einfach strukturiert und die aktuelle Speisekarte schnell abrufbar sein. Achten Sie auf die Aktualität des Angebots, optimieren Sie Ihre Webseite für den mobilen Zugriff und seien Sie über Google (z. B. Google My Business) auffindbar.

.

Wie kann eine Webseite mit gängigen Baukastensystemen selbst erstellt und gepflegt?

Die eigene Visitenkarte im Netz?!

.

.

GASTRO
WEBSEITEN
TOOLS

Die »Heute is(s)t man digital« Gastronomiereihe ist eine kooperative Initiative des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Magdeburg in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer Magdeburg.

Die Digital Gastronomiereihe umfasst drei Veranstaltungstermine, die an drei Vormittagen von April bis Mai online stattfinden. Restaurants und Gaststätten sind aktuell immer noch für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Gastronomie lebt im Moment von Außer-Haus-Verkäufen, Online-Bestellungen und Lieferungen. Für Gastronomen ist es deswegen umso wichtiger im Internet für ihre Gäste sichtbar zu sein. Deswegen sind gerade eine optimierte Internetseite und die Suchmaschinenoptimierung wichtige Faktoren für die ersten Schritte in Richtung Digitalisierung. Gemeinsam mit der IHK Magdeburg möchten wir vor allem Unternehmen aus der Gastronomie aktuelle digitale Lösungsansätze vorstellen und diskutieren.

.

.

  • ANSPRECHPARTNER

Dr. Stefan Voigt

Dr. Stefan Voigt

Stellvertretender Leiter
  • KONTAKT

    Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Magdeburg “vernetzt wachsen”
    c/o Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation ZPVP GmbH
    Sandtorstraße 23
    39106 Magdeburg

    0391 – 544 86 222